2 Sushi-Liebhaber online am 25.03.19  
NORI BLÄTTER RÖSTEN
ZUBEREITUNG
• Sushi-Reis
• NORI Blätter rösten
• Sushi Röllchen
• Sushi als Event-Cooking
• Rezepte

Yaki-Nori-Blätter muss man rösten. Warum das Ganze? Ungeröstete Nori-Blätter schmecken zu algig und werden zäh und matschig, wenn man sie roh verwendet. Außerdem bekommen sie sonst nicht die kräftige dunkelgrüne Farbe und schmecken auch recht fischig.

Um den richtigen Dreh für das Rösten herauszubekommen, werden am Anfang eine Menge Nori-Blätter draufgehen. Wenn man Sie zu lange röstet, verkohlen sie wie Pergamentpapier. Aber es dauert nicht lange und man hat es im Griff.

Röst-Variante 1:

Ofen vorheizen (220°C) und die Nori-Blätter kurz auf ein Rost legt für 1/2 Minute. Es empfiehlt sich, den Vorgang zu beobachten, um den richtigen Zeitpunkt zu erwischen.

Röst-Variante 2:

Das Blatt an einem Ende anfassen und zügig über eine heiße Herdplatte ziehen. Das Blatt umdrehen und die Prozedur wiederholen. Ein geröstetes Nori-Blatt erkennt man daran, dass es an allen Stellen heller als vorher ist. Links sehen Sie ein Beispiel.

Röst Variante 3:

Eine beschichtete Pfanne auf den Herd stellen. Das Nori-Blatt wie in Variante 2 durch die Pfanne ziehen.

Röst-Variante 4:

Der Toaster. Brachialo fortate. Nori-Blatt reinstecken und Hebel runterdrücken. Nicht bis zum Ende warten, sondern den Toastvorgang nach ca. 10-30 Sekunden abbrechen (je nach Powertoaster). Das Blatt herausnehmen, um 180° drehen und den Vorgang wiederholen.

Tipp: wenn am Anfang teilverkohlte Blätter übrigbleiben, nicht gleich wegschmeissen. Die heilen gerösteten Streifen kann man noch prima verwenden für die Verzierung von nigiri-zushi.

Noch etwas: Vergessen Sie die Mikrowelle. Damit geht es nicht. Nee, echt nicht!

Fußnote: wenn auf der Verpackung der Nori-Blätter etwas steht wie "vorgeröstet", dann kann man sich natürlich die ganze oben beschriebene Prozedur sparen.

 


Unbehandeltes Nori-Blatt.
Durch und durch dunkelgrün.


Teilweise geröstes Nori-Blatt. Die helle Verfärbung im unteren Beeich zeigt die Röstung an.

© 2002-2004